Die Zeit vergeht und das Jahr 2022 ist zu einem 1/12 vorbei..

Als erstes möchte ich die neuen Bienenpaten und die Paten aus dem Vorjahr, welche Ihre Patenschaft verlängert haben, begrüßen.  Danke nochmals für eure Unterstützung.

In den nächsten Monaten werde ich euch über die Arbeiten bei euren Bienenstöcken und über die allgemeinen Arbeiten in der Imkerei informieren.

War gerade noch Weihnachten und der Jahreswechsel, ist mittlerweile der Jänner auch schon wieder vorbei. Das Wichtigste derzeit ist, dass die Restentmilbung, die Ende Dezember durchgeführt wurde, wirksam war.

In diesem Bild sieht man das Wachs, mit welchem das Futter verdeckelt wurde, wie die Bienen im Stock sitzen bzw. zeigt es deutlich das die Bienen Leben und Futter fressen. Weiters sieht man auch die Milben die bei der Restentmilbung  erwischt wurden.  Nun wird ein 7 Tage Trend beobachtet und dann bei Bedarf etwas unternommen.

Das Wesentlichste ist jedoch der Futtervorrat im Bienenvolk. Wie im Dezember bereits erklärt beginnt das Volk ab 21.12. mit der Entwicklung nach oben, d.h. an den warmen Tagen wird das Brutnest lockerer, einige Bienen fliegen aus und die Königin beginnt mit der Eiablage. Nachdem die Sonne immer mehr Kraft entwickelt, kommen auch immer mehr Jungbienen nach und der Futterbedarf im Volk steigt. Somit muss kontrolliert werden das immer genügend Futter vorhanden ist.

Die weiteren Arbeiten in der kalten Zeit beschränken sich auf die Vorbereitung der Rähmchen und Zargen für das Frühjahr, mehr beim nächsten Mal ……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.