Nachwuchs in der Bienenhütte

Die Arbeit im heurigen Mai ist bei den Bienen etwas intensiver, vor allem hält uns der Schwarmtrieb des schlechten Wetters sehr auf trapp. Hier ein Bild vom Freitagsschwarm.

Derzeit sammeln die Bienen Nektar von den Blüten und lagern ihn als Honig ein. In den nächsten beiden Wochen werden wir den Blütenhonig in Pasching und Dörnbach ernten. Nähere Infos zum Honigschleudern/ernten bekommt ihr nächstes mal.

Eine weitere Neuheit haben wir gestern entdeckt. Vor der Bienenhütte in Dörnbach hat eine Amsel ein Nest gebaut und kümmert sich dort um Ihren Nachwuchs. Ein imposantes Naturschauspiel.

Der Mai oder die Schwarmzeit.

Die Wiesen blühen und in der Natur ist derzeit überall das Wachstum und der Trieb der Vermehrung sichtbar.

Nach dem kalten Maianfang und den mehrfachen Regenschauern  sind die Bienen in Ihren Stöcken etwas gefangen gewesen. Als Resultat sehen wir in den letzten  Tagen die ersten Schwärme in den Bäumen.

Aber nichts desto trotz, Eingefangen und sie fliegen wieder aus ihrem neuen Bienenstock, somit hat die Natur ihren Vermehrungstrieb durchgeführt  und aus 1 Bienenvolk 2 gemacht.

Solltet Ihr mehr Interresse an der „Imkerei“ haben,  am Sonntag 26.5.2019 ist der Tag des offenen Bienenstockes,  bitte um Anmeldung über E-Mail oder Telefon.

Neuigkeiten im April

Nach den Bildern der Apfelplantage sende ich euch die neuesten News.

Es hat sich einiges getan, der Frühling ist in vollem Gang und sämtliche Obstbäume sind in Vollblüte oder sind bereits verblüht.

Noch ein kleiner Rückblick, wir haben unsere Mittelwände in die Neuen Rähmchen eingelötet und die Honigräume aufgesetzt.

In der Zwischenzeit wurden die Mittelwände von den Bienen ausgebaut und bereit etwas mit Honig befüllt.

Das große Sammeln ist somit voll im Gange.

Heute wurden auch die ersten 8 Ableger gemacht. Mal schauen wie sie sich entwickeln :).  Im Mai werden wir uns die ersten Honigwaben ansehe.

 

Mittelwände pressen 2019 Teil 2

Nun war es soweit, wir haben unser Mittelwände für das Jahr 2019 aus unserem eigenen Wachs gepresst.

Als erstes gießt man das gereinigte, flüssige Bienenwachs in die wassergekühlte Mittelwandpresse.

Der Deckel wird geschlossen und das überschüssige Wachs abgeschabt.

Nach einigen Zeit wird der Deckel geöffnet und die gepresste Mittelwand entfernt.

Nun haben wir 2 Schablonen, das Zander Normalmaß und das Zander Flachzargenmaß. Das Normalmaß wird für Brutraum und Honigraum verwendet, das Flachzargenmaß hingegen, findet seine Verwendung nur im Honigraum.

Das überstehende Wachs wird abgeschnitten und kommt in den Wachsschmelztopf zurück, …. und so beginnt der Vorgang wieder von Vorne.

Mittelwände pressen 2019 Teil 1

Wir haben gerade die Wachspresse im Imkerraum aufgebaut, denn eines der wichtigsten Punkte in der Betriebsweise ist der eigene Wachskreislauf.

Heuer werden wir auch das erste Mal die Waben für die Flachzargen machen.

Mehr dazu erfährt Ihr Sonntag Abend……

Die neue Honigschleuder

Heute habe ich die neue vollautomatische Honigschleuder im Imkereizentrum geholt, jetzt  müssen unsere Bienen nur noch den leckeren Honig sammeln, ….

Am kommenden Wochenende werden wir die neuen Mittelwende pressen.

Ein ausführlicher Bericht folgt am Sonntag, Bis Bald…..

Erwerbsimkermesse 2019

Am Samstag waren wir auf der Erwerbsimkermesse in Graz.
Es war sehr interessant sich über Neues zu informieren,
am schönsten war jedoch, dass man alte Bekannte wieder traf.

In diesem Zuge haben wir auch gleich die neuen Rähmchen mitgenommen,
Danke nochmals an Köck Franz,

Erster Reinigungsflug im neuen Jahr

Liebe Bienenfreunde,
die ersten warmen Tage haben auch bei uns Einzug gehalten.
Der erste Reinigungsflug der Bienen stand am Programm.

Wir waren jedoch auch nicht untätig und haben das
geschmolzene Bienenwachs der vergangenen Tage nochmals
erhitzt und im geklärten Zustand in Blöcke gegossen,
das nächste Mal werden diese Blöcke zu Mittelwänden
weiterverarbeitet.


Altwaben schmelzen

Hallo zusammen,

wie schon angekündigt findet ihr ab jetzt die laufenden Imkerei-Arbeiten in diesem Blog.

Nach dem letzten Honigabfüllen und der Restentmilbung der Bienenvölker im Jänner, kommt jetzt die Vorbereitung der Honigwaben für die kommende Saison. Um das Bienenwachs für die Mittelwände zu gewinnen, müssen die Altwaben des Vorjahres eingeschmolzen werden.

D.h. die Waben kommen in den Dampfwachsschmelzer, werden mittels Wasserdampf geschmolzen und das verunreinigte Bienenwachs wird anschließend gereinigt. Dazu mehr beim nächsten Mal.