Wabenhygenie Teil 1

Derzeit ist es wieder etwas kälter und das typische Aprilwetter ist schon im März. Zur Zeit ist es wichtig das die Bienen genug Futter haben, denn das Brutnest wächst und wächst.

Die wichtigste Arbeit im März ist die Vorbereitung auf die kommende Honigsaison. Was heißt das in unserem Fall: Holzzargen und Rähmchen werden vorbereitet. Die Altwaben werden im Dampfwachsschmelzer geschmolzen und das Wachs zu Mittelwänden gepresst.  (Mehr Info dazu in Teil 2).

Die ausgeschmolzenen Rähmchen werden jetzt in Natronlauge gereinigt und vor allem desinfiziert. Zuerst werden sie mit dem Messer grob gereinigt und anschließend in der 90°C heißen Lauge ausgekocht.

Laugentank und Klarwasserbehälter

 

Nach dem Laugenbad kommen die Rähmchen und Zargen in ein Klarwasserbecken  zum neutralisieren  und weiter zum Hochdruckreinigen.

Nun werden die Wachs- und Schmutzreste mit Hochdruck abgewaschen und in der Sonne getrocknet. Jetzt noch kurze Kontrollen und dann weiter zum Mittelwandeinlöten, mehr dazu in Teil 2 ……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.