Schön langsam beginnt der Winter.

Wie der Jahreszeit angepasst werden die Tage kürzer und die Nächte länger, das heißt für unsere Bienen => Wintersitz einnehmen und zusammenkuscheln.

Man sieht bereits sehr deutlich (ohne Dach) dass die Bienen in der Wintertraube zusammengefunden haben und sich langsam in Ihren Futtervorrat hineinfressen. Die Königin beendet Ihre Eiablage bei den fallenden Temperaturen und die noch zu wärmende Brut läuft schön langsam aus. Man sieht auch dass noch einige Milben abfallen.

Ab diesem Zeitpunkt sollte im Brutfreien Zustand nur noch die Restentmilbung stattfinden. In unserem Fall werden wir Oxalsäure verdampfen, um einen  guten Start im Frühjahr zu erreichen.

Zur Zeit sind die Arbeiten an den Bienenvölkern also fast zur Gänze eingestellt, in den kommenden Wochen muss man daher den täglichen Milbenabfall und die Fluglöcher kontrollieren.

Für den Imker gibt es jedoch genug zu tun, und so werden die Produkte für den Verkauf vorbereitet und die Gerätschaften inkl. der Bienenstöcke gereinigt und für das Frühjahr vorbereitet.

Wenn Ihr noch Honig oder Geschenke benötigt, einfach melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.