Honigräume aufsetzen …

Heuer ist schon ein komisches Jahr,  23. April, in der Nacht jedes mal fast 0°C und am Tag höchtens 10-12°C, das bremst vor allem die Entwicklung in der Natur. Doch dieses Wochenende wird es warm und hoffentlich immer wärmer.

 

Die Marillen sind bereits verblüht und alle andere Obstsorten werden bald folgen.

Wir haben daher bei den starken Völkern die Honigräume aufgesetzt. Auf dem Bild sieht man deutlich den Brutraum (rotes Dreieck) das Absperrgitter und den Honigraum. Im Brutraum ist das Brutnest, angepasst auf die Legeleistung der Bienenkönigin. Das Absperrgitter hat die Aufgabe das die Königin nicht in den Honigraum kommt, dadurch tragen die Bienen den gesamten überschüssigen Nektar den sie zurzeit finden in den Honigraum. Ich hoffe das Wetter bleibt so, bei nächsten Mal werden wir den ersten Honig finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.