Das Ende des Bienenjahres und die erste Auszeichnung

Nach den turbulenten und arbeitsintensiven letzten Tagen habe ich einige Infos für euch.

Mit der Sommersonnenwende endet für unser Bienenvolk der Sommer und die Bienen bereiten sich schön langsam auf den Winter vor.  Im konkreten heißt das,  die Bienen werden weniger und Ende Juli wird das Volk abgeschleudert , gegen die Milben behandelt und aufgefüttert.

In unserer Imkerei wurde nachdem der Honig in St. Ulrich und in Dörnbach geerntet wurde, sofort mit der Varroabehandlung begonnen.  In diesem Fall machen wir bei allen Völkern die TBE (Totale Brutentnahme) inkl. Bauerneuerung mit anschließender Oxalsäure Verdampfung.  Dies ist meines Erachtens die effektivste und Bienen schonendste Methode, hier wird ohne chem. Mitteln die meißte Varroa aus dem Volk entfernt, auch wenn die gesamte Brut vernichtet wird.  Anschließend wurde mit der Fütterung begonnen.  Derzeit nehmen wir Zuckerwasser und Maisstärkesirup aus unseren Altbeständen, im nächsten Jahr werden wir jedoch auf Biofutter umstellen.

Weiters haben wir die ersten Honiguntersuchen bekommen, und freuen uns über die beiden Auszeichnungen für den Dörnbacher und dem Stodertaler Honig

Nachdem wir nächste Woche in Hinterstoder abschleudern und einfüttern fahren wir in unseren Sommerurlaub und melden uns Mitte September wieder bei euch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.